Bitte beachten Sie diese Hinweise! –zu Ihrem Vorteil !

Konfektionierte Rollladenkästen auf ebener Unterlage vor Witterungs-Einflüssen geschützt lagern.

Die Innenseite des Rollladenkastens ist an der mit dem Aufnahmefalz für Verschlussdeckel versehenen Putzschiene zu erkennen.

Der Rollladenkasten muss längs und tief absolut waagerecht versetzt werden und ist im Auflagebereich vollflächig zu untermörteln.

Der Rollladenkasten ist sofort nach dem Einbau mit Stempel und Querhölzern im Abstand von 80 cm abzustützen. Die Stützen können erst nach abbinden des Betons entfernt werden. Hohlräume zwischen Rollladenkasten-Stirnseite und Mauerwerk mit Mörtel oder PU-Schaum ausfüllen.

Bei Verlegung von Plattendecken (Filigranplatte usw.) muss der Abstand zwischen Rollladenkasten und Plattendecke mind. 10 mm betragen. (Diesen Spalt kann man mit PU-Schaum ausfüllen.)

Die Rollladenkästen sind unmittelbar nach dem Einbau mit einem für XPS-Platten geeigneten Mörtel innen und außen zu verputzen. (Bei Vollwärmeschutz auch überstehende Oberseite mit einer Kehle versehen.) Der Spritzbewurf muss völlig erstarrt sein, bevor verputzt wird. In den frischen Putzbewurf und mind. 10 cm breit über das angrenzende Mauerwerk, ist eine Putzarmierung z.B. Rippenstreckmetall o. ä. anzubringen. Wir empfehlen, die Putzschienen im Auflagebereich zu entfernen.

Verschlussdeckel und Gurtdurchlass sind vom Rollladenbauer nach dem neuesten Stand der Technik fugendicht einzubauen.

PUR-STAR Rollladenkasten besitzen ausgezeichnete Dämmwerte, deren Vorteile
nur bei richtiger Verarbeitung voll zur Geltung kommen können.

Achtung beim versetzen der Rollladenkästen bitte an der Gurtseite das Maß von 12cm für die Auflage einhalten wichtig.

Einbauhinweise als PDF-Datei herunterladen

 

(c) 2018 Rauschenberger-GmbH